StattGarde News

Am 17. Dezember lädt die StattGarde zu ihrem ersten vorweihnachtlichen Konzert in der evangelischen Petruskirche in Köln-Merheim ein. Das Konzert beginnt um 16:00 Uhr.

Nach einer Idee von Georg Hartmann, der als Steuermann der StattGarde darauf achtet, dass der jecke Dampfer der maritimen Garde auf seinem Kurs stets auch die Tradition und das Brauchtum im Auge behält, findet unter dem Titel „Variationen zu Morgen kommt der Weihnachtsmann“ ein außergewöhnliches Konzert mit Lesung statt, das mit traditionellen Liedern, aber auch modernen Interpretationen überrascht. Mit diesem etwas anderen Konzert zeigt die StattGarde einmal mehr, warum sie sich mit Fug und Recht mit „doppelten t“ schreibt.

Das abwechslungsreiche musikalische Programm, arrangiert von Kapellmeister Roland Steinfeld und Chorleiter Alexander Schumacher, wird von der Bordkapelle und vom Shanty-Chor der StattGarde, unterstützt vom Chor der Damengesellschaft Schmuckstückchen 2008 e.V., dargeboten. Weitere auftretende Künstler sind Ingo Nelken (Flöte) vom Kölner Kammerorchester sowie die von der Jungen Kammeroper Köln und der Neuen Operette Düsseldorf bekannte Solistin Sabine Laubach (Sopran) und Simon D. Flottmann am Klavier.

Die Redebeiträge und Lesungen hält Georg Hartmann. Für Getränke und weihnachtliches Gebäck ist gesorgt. Es wird um eine Spende von mindestens 5 Euro gebeten. Der Gesamterlös der Veranstaltung geht an das Partnerschaftsprogramm „Äthiopien“ der evangelischen Kirchengemeinde.

Nach zehn Jahren im Hotel Pullman Cologne fand am 18. November das Captain’s Dinner der StattGarde Colonia Ahoj e.V. erstmalig im Tanzbrunnen statt. Kapitän und Präsident André Schulze Isfort hieß rund 1.000 Gäste in dem schönen Kuppelbau willkommen, die sich auf einen stimmungsvollen Galaabend freuen konnten. Besonders beeindruckend war das neue Bühnenbild, das extra für das Captain’s Dinner entworfen wurde und nicht nur Platz für den Elferrat bot, sondern die Gäste bildlich auf einen jecken Luxusliner entführte.

Ein besonderer Dank ging dabei an den vor drei Jahren unter dem Vorsitz von Udo Gillrath gegründeten StattGarde-Förderverein „Die Reederei e.V.“, der sich an dem Abend mit der Überreichung eines Schecks maßgeblich an dem neuen Bühnenbild und rund ums Jahr an anderen Projekten der StattGarde finanziell beteiligte.

Bereits zu Beginn der Veranstaltung wurde es karnevalistisch, denn das traditionell von Steuermann Georg Hartmann mit StattGardisten choreografierte Opening bot in diesem Jahr unter Einbindung von uniformierten Jecken der Kölner Traditionskorps und der Plaggeköpp ein besonders buntes Bild auf der Bühne.

Im Rahmen des Captain’s Dinners wurde Elfi Scho-Antwerpes mit dem 2014 von der StattGarde ins Leben gerufenen Hans David Tobar-Preis auszeichnet. Mit dem Ehrenpreis würdigt die StattGarde das langjährige, unermüdliche Engagement unserer Bürgermeisterin für Akzeptanz, Toleranz und die rechtliche Gleichstellung der LGBTI-Community und insbesondere auch für ihren politischen Einsatz für die Öffnung der Ehe für Alle.

Seit Marie-Luise Nikuta im Herbst 2014 offiziell ihren Rückzug von der Bühne bekanntgab, ist es der Mottoqueen eine Herzensangelegenheit die Präsentation des jährlichen Mottoliedes nach­haltig in gute Hände zu geben. Da Marie-Luise nicht nur Ehrenmitglied der ersten Stunde ist, sondern sie auch die Entwicklung der StattGarde Colonia Ahoj e.V. in den letzten 14 Jahren in enger Verbundenheit genau verfolgt hat, war die sich seit diesem Frühjahr anbahnende Mottolied-Kooperation zwischen dem Shanty-Chor der StattGarde und Marie Luise keine Überraschung.

In den letzten sechs Monaten haben der Produzent Günter Weber, Chorleiter Alexander Schuma­cher und Marie-Luise Nikuta, die von ihr komponierte Rohversion von „Mer Kölsche danze us der Reih“ zu einem ausgereiften Mottolied entwickelt. Dass sich das Ergebnis sehr gut hören und auch ansehen lässt, soll, so wie früher bei Marie-Luise zuhause, einem ausgesuchten Kreis aus Medienvertretern, Karne­valisten und Freunden vorgestellt werden.

Da jedoch allein schon der 20-köpfige Shanty-Chor nicht genügend Platz in Marie-Luises Wohnzimmer finden würde, wird die Präsentation - traditionell bei Riev­kooche und Kölsch - am 20. September 2017 um 19:30 Uhr in Kölns ältester Künstler­kneipe „Kleine Glocke“ in der Glockengasse 58-60 stattfinden.

Copyright © 2018 StattGarde Colonia Ahoj e.V. | Alle Rechte vorbehalten. | Kapitän und Präsident: André Schulze Isfort