Angefangen haben wir damals mit 12 Mitgliedern und unsere Wurzeln liegen im Rosa Karneval. Heute, mit über 190 Aktiven und 290 Fördermitgliedern, begeistern wir allerdings auf jeder Bühne. Dabei stehen auch bei uns die Pflege des karnevalistischen Brauchtums und der Kölner Traditionen im Vordergrund.

Tradition pflegen heißt für uns, das Feuer weiterzureichen und nicht die Asche zu verwahren. Auch wenn sich unsere Bühnenprogramme und eigenen Veranstaltungen an dem ausrichten, was den Kölner Karneval schon seit Generationen ausmacht, so kopieren wir nicht Althergebrachtes, sondern unsere Konzepte sind immer wieder kreativ und unkonventionell. Das spiegelt sich auch in unserem Namen „StattGarde“ wider, der eben mit doppeltem „t“ geschrieben wird.

Innovation und Tradition sind für uns keine Gegensätze. Im Gegenteil, sie sind für uns zwei Seiten der selben Medaille – und das ist auch gut so.

Und so sticht die StattGarde jede Session auch mit einem eigenen Sessionsmotto in See, welches immer 2018 Sessionslogo
an das offizielle Sessionsmotto des Festkomitees Kölner Karneval von 1823 e.V. angelehnt ist. In diesem Jahr lautet das StattGarde-Motto:

„Ov in der Reih, ov us der Rheih - mer sin met Freud un Hätz dobei“

 

Hier einige Höhepunkte unserer noch jungen Vereinsgeschichte:

  • 2003   fand am 31. März die Gründungsversammlung der StattGarde im "Bürzel", im Schatten des Gürzenich, statt.
  • 2004   ist die StattGarde Mitglied im Bund Deutscher Karneval e.V. geworden.
  • 2005   hat Ehrenmitglied Marie-Luise Nikuta das StattGarde-Vereinslied komponiert.
  • 2007   wurde der Shanty-Chor als zweites Beiboot neben dem Tanzkorps gegründet.
  • 2008   Aufnahme als "Förderndes Mitglied" im Festkomitee des Kölner Karnevals von 1823 e.V..
  • 2009   erfolgte mit unserem Auftritt bei der Proklamation des Dreigestirns 2009 im Gürzenich ein weiterer Ritterschlag.
  • 2009   wurde die Bordkapelle als drittes Beiboot gegründet.
  • 2010   wurde von der SÜNNER Brauerei erstmals und exklusiv das SÜNNER’s StattGarde Kölsch gebraut.
  • 2012   lud uns das Festkomitee zur ersten Teilnahme am Kölner Rosenmontagszug mit Persiflagewagen ein.
  • 2013   hat das Festkomitee die StattGarde in den Status „Hospitierendes Mitglied“ gehoben.
  • 2014   feierte die StattGarde ihren 11. Geburtstag und damit ihr erstes jeckes Jubiläum.
  • 2015   anlässlich unseres jecken Jubiläums durfte die StattGarde das zweite Mal am Kölner Rosenmontagszug teilnehmen.
  • 2016   reisten rund 80 StattGardisten und Partner nach New York, um erstmalig an der Steuben-Parade teilzunehmen.
  • 2017   hat die Willi Ostermann Gesellschaft Köln 1967 e.V. die gesamte StattGarde Colonia Ahoj e.V. zum Ehrenmitglied ernannt.
Copyright © 2017 StattGarde Colonia Ahoj e.V. | Alle Rechte vorbehalten. | Kapitän und Präsident: André Schulze Isfort